Anstehende Schulungen

Unser Zertifizierungsprogramm für Partner dient dazu, die eigenständige Durchführung von Projekten durch die Partner von Critical Manufacturing auf der Grundlage unserer bewährten Verfahren sicherzustellen. Erfahren Sie mehr über unser anstehendes Schulungsprogramm.

Juli 2021

3. Zertifizierungsprozess

5. Juli - 24. September

Vorprüfung vor der Anmeldung:

Vor der E-Learning-Phase

E-Learning-Phase:

5. Juli - 16. August – dies ist der Zeitraum, in dem das E-Learning absolviert werden muss, nicht seine Dauer.

Classroom-Zugangsprüfung:

17. August - 19. August – dies ist der Zeitraum, in dem die Püfung absolviert werden muss, nicht ihre Dauer.

Classroom-Schulung:

6. September - 17. September

Theoretische Prüfung:

23. September

Praktische Prüfung:

24. September

September 2021

4. Zertifizierungsprozess

20. September - 26. November

Vorprüfung vor der Anmeldung:

Vor der E-Learning-Phase

E-Learning-Phase:

20. September - 17. Oktober – dies ist der Zeitraum, in dem das E-Learning absolviert werden muss, nicht seine Dauer.

Classroom-Zugangsprüfung:

18. Oktober - 20. Oktober – dies ist der Zeitraum, in dem die Püfung absolviert werden muss, nicht ihre Dauer.

Classroom-Schulung:

8. November - 19. November

Theoretische Prüfung:

24. November

Praktische Prüfung:

26. November

Lernpfade

Die im MES-Implementierungsteam definierten Rollen bilden die Grundlage der möglichen Lernpfade in Kategorien Modellierer, Entwickler und Administrator.

Modellierer
  • Eine Person, die mit dem System in erster Linie zur Pflege von Stammdaten und Modellierungsinformationen interagiert. Dazu gehören Prozessschritte, Prozessabläufe, Produkte, Betriebsmittel (Maschinen), Rezepte, Checklisten, Dokumente. Modellierer agieren auch als Funktionsberater. Sie sind im Implementierungsteam voll integriert und übernehmen die Erfassung der Anforderungen und den Designprozess sowie Tests, Validierung, Dokumentation und Training rund um die Projektergebnisse.

    Voraussetzung für die Partnerschulung:

    • Erfahrung und Kenntnisse im Bereich Fertigungsindustrie
    • Erfahrung und Kenntnisse im Bereich MES-Modellierung und Implementierung


    Lerninhalte:

    • MES Basics (Grundkenntnisse MES, Modellierung, Materialverfolgung)
    • Operations-Intelligence-Module (FabLive 3D, Dashboards, BI-Cards, Data Warehouse)
    • Module für operative Effizienz (Wartungsmanagement, Personalmanagement, Auftragsmanagement)
    • Qualitätsrelevante Module (Abweichungsmanagement, statistische Prozesslenkung, Dokumentenmanagement, Bemusterung)
Entwickler
  • Diese Person konfiguriert und richtet eher die technischen Eigenschaften der Anwendung individuell ein. Sie erstellt in der Regel Berichte, kundenspezifische Benutzeroberflächen und Geschäftsregeln und integriert diese mit externen Anwendungen und Maschinen.

    Voraussetzung für die Partnerschulung:

    • Erfahrung und Kenntnisse im Bereich C#/.Net, JavaScript, TypeScript, Angular, HTML5, Node und NPM
    • Erfahrung mit dem Quelltext-Editor Visual Studio Code
    • Erfahrung und Kenntnisse im Bereich MES


    Lerninhalte:

    • MES Basics (Grundkenntnisse MES, Modellierung, Materialverfolgung)
    • Operations-Intelligence-Module (FabLive 3D, Dashboards, BI-Cards, Data Warehouse)
    • Integration (Unternehmensintegration, Maschinenintegration)
    • Kundenspezifische Entwicklung (Anwendungslogik, graphische Benutzeroberflächen, Reporting)
Administrator
  • Eine Person, die die Anwendung installiert, betreibt und verwaltet. Sie kümmert sich um Backups, Upgrades, Health Checks, Systemüberwachung und Fehlerbehebung.

    Voraussetzung für die Partnerschulung:

    • Erfahrung und Kenntnisse im Bereich Windows Administration, IIS, SQL und SQL Server


    Wünschenswert:

    • Erfahrung und Kenntnisse im Bereich MES


    Lerninhalte:

    • MES Basics (Grundkenntnisse MES, Modellierung, Materialverfolgung)
    • Grundlagen Integrationen und kundenspezifische Anpassungen
    • Installation, Administration, Datensicherung, Upgrades, Health Checks, Systemüberwachung und Fehlerbehebung im MES

Zertifizierungsverfahren

Das Zertifizierungsverfahren von Critical Manufacturing stellt sicher, dass die Partner sowohl über die erforderliche Ausbildung als auch über Projekterfahrung mit unserem MES verfügen. Nach erfolgreicher Zertifizierung beginnt für die Partner eine acht- bis zwölfwöchige (in einigen Fällen fünfzehnwöchige) Projektbegleitung, während der sie in einem MES-Projekt unter Anleitung arbeiten.

Die Erreichung der Lernziele für jede Phase wird durch eine Online-Prüfung oder eine Berichtsbewertung bestätigt. 

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Unterrichtsphase erhalten die Teilnehmer das Abzeichen Critical Manufacturing Certified Associate.

Nach der erfolgreichen Absolvierung der folgenden Zertifizierungsphasen erhalten die Teilnehmer das Abzeichen Critical Manufacturing Certified Professional, Certified Expert oder Solutions Architect.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Hier finden Sie einige nützliche Informationen, die Ihnen helfen, unseren Trainingsprozess zu verstehen. Bei weiteren Fragen nutzen Sie bitte das folgende Formular.

    Welche Lerntools bietet Critical Manufacturing?
  • Critical Manufacturing verfügt über eine Reihe von Tools (einschließlich E-Learning und VM mit MES), die es Partnern ermöglichen, Critical Manufacturing MES zu nutzen.
    Wie erhalte ich Zugang zu den Lerntools?
  • Der jeweilige Partner kann im Kundenportal ein Support-Ticket mit E-Learning/Schulungskontext erstellen, um den Zugang für einen Teilnehmer zu beantragen. Der Name des Benutzers und die offizielle E-Mail-Adresse sind erforderlich.
    Muss ich mich für den Zertifizierungsprozess registrieren, um Zugang zu den Lerntools von Critical Manufacturing zu erhalten?
  • Nein, der Partner benötigt keine Registrierung für den Zertifizierungsprozess, um Zugang zu den Lerntools von Critical Manufacturing zu erhalten.
    Erhalte ich eine Zertifizierung, wenn ich alle E-Learning-Kurse und Aufgaben abgeschlossen habe?
  • Die Zertifizierung umfasst eine Kombination aus verschiedenen Schulungen und Projektbegleitung, für die jeweils ein Bewertungszeitraum vorgesehen ist. Das E-Learning ist ein wichtiger Teil des Programms, aber die Teilnehmer müssen auch die einzelnen Stufen des Zertifizierungsprozesses durchlaufen, um eine Zertifizierung zu erhalten.
  • Die erste Stufe der Zertifizierung umfasst E-Learning, Classroom Learning und Shadowing (Projektbegleitung).
    Wie lange dauert die E-Learning-Phase der Zertifizierungsstufe Professional?
  • Wir empfehlen, für diese Phase 45 bis 70 Stunden einzuplanen, je nach Ihren Vorkenntnissen und dem jeweiligen Lernpfad.
    Wie melde ich mich für die Schulung zur Erlangung der Zertifizierung an?
  • Die Anmeldung für einen der Zertifizierungsprozesse erfolgt über das Anmeldeformular.

Anmeldung

Zur Anmeldung für eine Zertifizierung füllen Sie bitte das Anmeldeformular aus.

Jetzt anmelden

Das könnte Sie auch interessieren