Eine versierte undfachübergreifende Führung

Die Gründer von Critical Manufacturing verfügen jeweils über mehr als 15 Jahre Erfahrung als Softwareanbieter für die Halbleiterbranche. Wir haben ein Team von Top-Analysten und -Entwicklern zusammengestellt, um einen möglichst breiten Kundenstamm aus dem Bereich der High-Tech-Fertigung zu bedienen.

Vorstand

Der Vorstand ist mit drei Geschäftsführern besetzt, wobei zwei davon als Vertreter von ASM PT ohne Entscheidungsbefugnis tätig sind.

Francisco Almada Lobo

Chief Executive Officer und Co-Founder

Francisco Almada Lobo ist ein bedeutender strategischer Vordenker und Experte im Bereich der digitalen Transformation, insbesondere in Bezug auf Industrie 4.0, Fertigungsprozesse und Fabriken der Zukunft.
Francisco Almada Lobo hat einen Master in Business Administration (MBA) sowie einen Abschluss in Electrical Engineering der Universität von Porto. Er begann seine berufliche Laufbahn in einem CIM Forschungsinstitut und wechselte 1997 zu Siemens Semiconductor.

Im Rahmen seiner beruflichen Tätigkeit bei Siemens, Infineon und Qimonda hat er Erfahrungen in verschiedenen Fertigungsbereichen gesammelt. Im Jahr 2004 leitete er erstmals die Migration eines MES-Systems in einer Volumenfertigung.
Almada Lobo bekleidet unterschiedliche Positionen in den Bereichen Smart Manufacturing und Venture Capital und ist Mitglied von Forbes Technology Council; 200M Fund Investment Committee und des Exekutivkomitees von SEMI Smart Manufacturing Technology Committee in Europa sowie Berater vieler Industrie-4.0-Startups.

Günter Lauber

Vorsitzender des Vorstands (nicht-exekutiv), CEO & Executive Vice President ASMPT SMT Solutions

Günter Lauber wurde nach der Akquisition des Druckerspezialisten DEK durch ASMPT im Juli 2014 zum CEO des neu gegründeten Segments SMT Solutions ernannt.

ASM SMT Solutions ist ein Geschäftssegment im Konzern ASM Pacific Technology (ASM PT) und bündelt das weltweite SMT-Geschäft des Konzerns. Das Segment SMT Solutions bietet moderne Druckerlösungen unter dem Markennamen DEK und Bestückungslösungen SIPLACE an, die weltweit als Innovations- und Technologietreiber im Bereich SMT-Equipment gelten. Das Geschäftssegment SMT Solutions von ASM mit seiner globalen Organisation aus insgesamt fünf regionalen Vertriebsgesellschaften (Deutschland, EMEA, Nord-, Mittel- und Südamerika, China und Asien) und den drei Product Line Innovation Centern in Großbritannien, Deutschland und Singapur unterstützt seine Kunden auf ihrem Weg zur Smart SMT Factory.
SMT Solutions unter der Leitung von Günter Lauber ist neben der Bereitstellung von branchenführenden Druckern und Bestückungsautomaten auf die wesentlichen Linien- und Fabrikabläufe in der Elektronikfertigung spezialisiert.

Lauber war zwischen 1997 und 2001 als Leiter des europäischen Vertriebs, als Leiter des regionalen Headquarters Europa und schließlich als CEO von SIPLACE in den USA für die Unternehmensaktivitäten in Nord- und Südamerika verantwortlich. Seit 2007 hat Lauber die Geschäftsführung von ASM Assembly Systems (ehemals Siemens Electronics Assembly Systems) übernommen, wo er die Teams von SIPLACE und DEK erfolgreich in die ASM Pacific Technology überführte.

Günther Lauber gehörte in seiner gesamten Karriere zu den Impulsgebern für die Prozessintegration. Er ist davon überzeugt, dass die engere Verzahnung von Druck-, Inspektions- und Bestückungsprozessen mehr Prozesseffizienz und -sicherheit bedeutet und setzt sich stark für eine verbesserte Datenvernetzung ein, die im Sinne des Industrie-4.0-Konzepts zu deutlich effizienteren und intelligenteren Abläufen in der Elektronikfertigung führen wird.

Mike M. Möhlheinrich

Vorstandsmitglied (nicht-exekutiv), Managing Director & CFO | ASM SMT Solutions

Mike M. Möhlheinrich ist studierter Betriebswirt und hat über zwanzig Jahre Erfahrung in den Bereichen Elektronikfertigung und erneuerbare Energien. Er hat mit Innovatoren aus allen Bereichen der Elektronikindustrie zusammengearbeitet, von Automotive über Smartphones, Industrieelektronik bis hin zu Medizintechnik und vielen mehr.

Nach Führungspositionen bei Siemens in Deutschland und in den USA leitet M. Möhlheinrich derzeit als Managing Director & CFO das Geschäftssegment SMT Solutions von ASM in München.

Beirat

Der Beirat besteht aus Beratern, die über langjährige Branchenerfahrung und entscheidende unternehmerische Expertise in den Zielmärkten verfügen. Sie vertreten die Interessen von Critical Manufacturing und beraten die Geschäftsführung in strategischen Fragen.

Julie Fraser

VP Research, Manufacturing and Operations bei Tech-Clarity

Julie Fraser ist eine renommierte Expertin für Fertigungssoftware. Ihre Begeisterung gilt dem Geschäftswert der Technologie und den Veränderungen im Unternehmen, die für seinen Erfolg notwendig sind. Sie ist seit 1984 als Beraterin im Bereich Fertigungssysteme tätig und ist zugleich Redakteurin von Computer Integrated Manufacturing (CIM) Newsletter.

In dieser Zeit begann sie bei AMR Research (jetzt Gartner), den Markt über eine neue Kategorie von fabrikweiten Anwendungen, die Manufacturing Execution Systeme (MES), in Form von Recherchen, Artikeln, Präsentationen und Kundenberatungsgesprächen zu erkunden.

Fraser war außerdem als VP Marketing für Baan Supply Chain Solutions, Direktorin und Analystin bei Industry Directions und Iyno Advisors tätig und leitete das US-Geschäft von Cambashi.

Fraser ist seit 1991 ein aktives Mitglied der Manufacturing Enterprise Solutions Association International (MESA). Sie wurde mit einer lebenslangen Mitgliedschaft ausgezeichnet, hat die Entwicklung des ersten MESA-11-Modells unterstützt und die MESA Metrics Working Group ins Leben gerufen. Heute leitet sie die MESA Smart Manufacturing Community Group.

Sie begann ihre Karriere in der Fertigung, nachdem wo sie während der Sommerferien erste Erfahrung in einer Fabrik gesammelt hatte. Sie hat einen BA mit Auszeichnung der Lawrence University (Phi Beta Kappa).

Jean-Luc Delcuvellerie

Director of Technology Watch & Innovation AREVA

Jean-Luc Delcuvellerie verfügt über 20 Jahre Erfahrung im Bereich Manufacturing Operations Execution (MES, LES, WMS) für Verfahrens-, Chargen- und diskrete Produktionsprozesse.

Er ist Direktor des Technology Watch & Innovation Teams bei AREVA, wo er für das Programm zur digitalen Innovation und Transformation von Engineering, Kundendienst und Fertigung verantwortlich ist.

Seine Karriere begann im Bereich Systemintegration und Consulting bei Euriware (inzwischen ein Tochterunternehmen von CapGemini), wo er von 1986 bis 1998 als Berater und Projektleiter für KI- und Expertensysteme sowie CIM- und MES-Projekte zuständig war.

Vor seinem Wechsel zu AREVA arbeitete Delcuvellerie 10 Jahre lang für zwei Fertigungssoftware-Anbieter: AspenTech von 1998 bis 2003 als Batch Industries Pre-Sales EMEA Director und Apriso (gehört heute zu Dassault Systèmes) von 2003 bis 2009 als EMEA Pre-Sales Director und anschließend als MES Product Director.

Jan Snoeij

Präsident und Senior Consultant bei MOM Institute

Jan Snoeij ist Präsident und Senior Consultant von Manufacturing Operations Management Institute. Jan Snoeij gilt als Vordenker auf seinem Gebiet und ist auf Schulungen und Beratungsdienstleistungen im Bereich Manufacturing Operations Management spezialisiert.

Snoeij unterstützt Unternehmen bereits seit über 30 Jahren bei der Verbesserung ihrer Produktions- und Geschäftsleistung durch den Einsatz von Informationssystemen und anderen innovativen Technologien.

Er hat umfassende Erfahrungen in verschiedenen Industriesektoren, darunter die Textil- und Bekleidungsindustrie, die Metall-, Stahl- und Automobilbranche sowie die Hightech-Elektronik-, Lebensmittel- und Pharmaindustrie.


Jan Snoeij hat einen Masterabschluss in angewandter Physik der Technischen Universität Eindhoven. Er hat auf vielen Branchenveranstaltungen Vorträge über verschiedene Themen rund um die Fertigung und die Verbesserung der Unternehmensleistung gehalten. Jan Snoeij ist zudem der Autor des jährlichen MES Product Survey Reports, dessen 17. Ausgabe im September 2016 veröffentlicht wurde.

Jan engagiert sich aktiv bei MESA International als Mitglied des EMEA-Boards und anerkannter Ausbilder des MESA Global Education Program. Im Jahr 2007 wurde er mit dem MESA International Outstanding Contributor Award ausgezeichnet.

Hauptversammlung

Prof. Rui Guimarães bekleidet das Amt des Vorsitzenden der Hauptversammlung bei Critical Manufacturing.

Prof. Rui Guimarães

Vorsitzender der Hauptversammlung

Rui Campos Guimarães ist 1949 in Portugal geboren. Er verfügt über zahlreiche Abschlüsse und Titel wie etwa Maschinenbauingenieur (1971, Universität Porto, Portugal), M.A. in Operational Research (1976, Universität Lancaster, Vereinigtes Königreich), PhD in Operational Research (1981, Universität Lancaster, Vereinigtes Königreich) und Professor "Agregado" (1998, Universität Porto, Portugal).

Seine akademische Laufbahn begann an der Universität von Porto, wo er seit 1999 den Lehrstuhl für Wirtschaftsingenieurwesen an der School of Engineering inne hat.

Er war Autor und Herausgeber zahlreicher Artikel und Bücher, die sowohl in Portugal als auch im Ausland zu den Themen Industriemanagement, Unternehmensforschung, Statistik und Hochschulwesen veröffentlicht wurden. Rui Campos Guimarães war Präsident der portugiesischen Operational Research Society, Mitglied der Redaktionsausschüsse der Zeitschriften der portugiesischen und spanischen Operational Research Societies und Mitglied des internationalen Beirats von JORS, der Zeitschrift der britischen Operational Research Society.

Rui Campos Guimarães war Initiator und der erste Vorsitzende von INEGI, einem durch die Universität Porto gegründeten Institut zur Interaktion mit der Industrie in den Bereichen Maschinenbau und Industriemanagement.

Er leitete am INEGI zahlreiche Innovationsprojekte, die zusammen mit portugiesischen und auch internationalen Unternehmen umgesetzt wurden. Rui Campos Guimarães war Präsident des Akademischen Rates und Dekan von ISEE- EGP, der Business School an der Universität Porto.

Während seiner akademischen Laufbahn bekleidete er mehrere nicht-leitende Positionen außerhalb der Universität, unter anderem im Vorstand des INA (portugiesisches Institut für öffentliche Verwaltung), Público (eine portugiesische Tageszeitung) und Porto 2001, dem Unternehmen, das die Veranstaltungen im Rahmen der Veranstaltungen von European Capital of Culture organisierte.

Prof. Rui Campos Guimarães war zwischen 2003 und 2009 von der Universität Porto freigestellt, um die Funktion des Generaldirektors von COTEC Portugal zu übernehmen. COTEC Portugal ist eine gemeinnützige Organisation zur Förderung von Innovationen, die auf Initiative des portugiesischen Präsidenten von den 100 größten im Land tätigen Unternehmen gegründet wurde.

Seit September 2005 vertritt Prof. Rui Guimarães den portugiesischen Staat als Vorstandsmitglied bei der Fundação de Serralves (Fundação de Serralves ist eine bedeutende portugiesische Stiftung zur Förderung zeitgenössischer Kunst).

Management

Das Executive Management Team führt Critical Manufacturing bei den anspruchsvollsten und modernsten Produktionsprojekten im weltweiten Wettbewerb zum Erfolg.

Adélio Fernandes

Vice President Technology und Co-Founder

Adélio Fernandes ist Diplom-Informatiker und bringt acht Jahre Erfahrung in der Halbleiterindustrie bei Infineon und Qimonda mit.

Er hatte verschiedene technische und leitende Funktionen in der Softwareentwicklung und war unter anderem für das Management von Großprojekten im Bereich Fertigungsintegration in Halbleiterfabriken zuständig.

João Cortez

Product Manager und Co-Founder

João Cortez hat einen Informatikabschluss und verfügt über 14 Jahre Erfahrung im Bereich der Halbleiterfertigung (Texas Instruments, Samsung, Siemens, Infineon und Qimonda).

Er hatte mehrere Führungspositionen im Bereich IT-Architektur inne, darunter Global Manufacturing Architect und Solution Architect für wichtige Projekte im Halbleiterbereich. Seit der Firmengründung im Jahr 2009 ist Cortez als Produktmanager bei Critical Manufacturing tätig.

Teresa Carreiro

Operations Director und Co-Founder

Teresa Carreiro hat einen Bachelor-Abschluss in Informatics Engineering. Sie hat jahrelange Erfahrung in der IT-Branche und war in mehreren Unternehmen tätig, u. a. in den Bereichen Qualitätsmanagement und Projektmanagement für Großprojekte in der Halbleitersparte bei Infineon und Qimonda.

Carreiro hat zahlreiche Zertifizierungen für Projektmanagement erworben, einschließlich Scrum Master.

Augusto Vilarinho

Business Development Manager

Augusto Vilarinho ist seit 1998 in der High-Tech-Industrie tätig. Sein umfangreiches Wissen im Bereich Informationssysteme für die Fertigungsindustrie wird durch seine Praxiserfahrung als Führungskraft für globale IT-Support-Teams und Projekte komplettiert.

Vilarinho leitete Projekte unter Beteiligung von multidisziplinären Teams aus Europa, Amerika und Asien und wurde bis 2009 als Principal and Process Innovation Manager bei Infineon Technologies / Qimonda AG tätig. Augusto hat einen Hochschulabschluss in Computer Science and Systems Engineering.

Carla Silva

Finance Director

Carla Silva hat einen Abschluss in Rechnungswesen und Administration von Superior Institute of Accounting and Administration of Porto (ISCAP). Sie ist seit 1996 im Finanz- und Buchhaltungsbereich für verschiedene Unternehmen tätig, einschließlich vier Jahren Controlling-Erfahrung im Development Center bei Infineon und Qimonda.

Chris Parsons

Vice President, Global Marketing

Chris Parsons verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im internationalen Business und Marketing, insbesondere im Aufbau und der Leitung internationaler Marketingorganisationen im Bereich Enterprise Software.

Er hat eine langjährige Expertise in der Konzeption und Umsetzung von erfolgreichen Marketingprogrammen und in der Umsetzung von besonderen Konzepten zur Förderung der Kundenbeziehung. Parsons verfügt über umfassende Kenntnisse der Softwareanwendungen für Fertigung und Qualitätsmanagement und ist auf strategische Programme spezialisiert, die den Geschäftswert steigern und zu einem nachhaltigen Unternehmenswachstum beitragen. Chris Parsons stammt aus Großbritannien und hat in London studiert. Er hat einen Bachelor-Abschluss und ist staatlich anerkannter Marketing-Manager.

Jeff Peabody

Vice President Sales und Business Development

Jeff Peabody, ehemaliger Vertriebsleiter bei Applied Materials, ist seit vielen Jahren in leitenden Positionen im Marketing und Vertrieb von Fabrikautomatisierungslösungen in der Halbleiterfertigung tätig. Peabody hat am Anfang seiner Karriere die Einführung von inzwischen bekannten Systemen in der Halbleiterfertigung maßgeblich vorangetrieben, so bspw. Material- und Maschinensteuerung, erweiterte Prozesskontrolle, Disposition und RFID.
MES und entsprechende Module gehören aktuell zu seinen Schwerpunkten.

Peabody war in seiner letzten Position als Senior Sales Executive in der Global Services Group von Applied Materials für die Betreuung von internationalen Großkunden zuständig. Vor dieser Funktion war er als Director of Sales and Marketing bei Itemic Corporation und als Product Sales Manager für die Process Control Group von KLA-Tencor tätig.

Mohamed Benkirane

Vice President, Medical Device Practice

Mohamed Benkirane hat einen Master of Business Administration (MBA) und einen Bachelor-Abschluss in International Business und verfügt über mehr als 25 Jahre Erfahrung in der Medizintechnikbranche. Benkirane hat bereits bei unzähligen Projekten mitgewirkt und seine Fähigkeit ,den Unternehmenswert dank seiner Vision und Strategie zu verbessern, unter Beweis gestellt.

Seine Kompetenz reicht von der Unterstützung der Hersteller bei der Ermittlung von entscheidenden Geschäftsfaktoren bis zur Lösung von komplexen Problemen hinsichtlich der Unternehmensanwendungen und spezifischen Fertigungsinitiativen.

Zu seinen Schwerpunkten gehören Enterprise Manufacturing Software, Business Transformation, Qualität und Compliance. Mohamed Benkirane arbeitet mit Medizinprodukteherstellern eng zusammen, einschließlich funktionsübergreifender, multinationaler Teams und Führungskräften (CXOs), und setzt dabei seinen ausgeprägten Geschäftssinn erfolgeich ein. Er spricht fließend Arabisch (viele Dialekte), Französisch und Englisch.

Tom Bednarz

Managing Director Critical Manufacturing Deutschland GmbH

Tom Bednarz bringt langjährige Erfahrung in der IT-Fertigung für anspruchsvolle Industriesektoren mit. Er begann seine Karriere bei Siemens Nixdorf als Software-Ingenieur im Jahr 1991 und hatte mehrere Engineering-Positionen bei Siemens Components und Siemens Microelectronics Center, bis er 1999 zu Infineon Technologies als Leiter des Bereichs Datenanalyse, Fabrikautomation und Manufacturing Execution Systems (MES) wechselte.

Tom Bednarz war 2006 als Director of IT Analysis Solutions bei Qimonda beschäftigt. 2009 war er als Director IT Manufacturing bei Q-Cells tätig.

Feitao Li

Managing Director Critical Manufacturing Software (Suzhou) Co. Ltd.

Feitao Li startete seine berufliche Laufbahn in der Telekommunikationsbranche und setzte diese anschließend in den Bereichen Verfahrenstechnik, Anlagentechnik, Engineering Management und Fabrikmanagement fort. Nach fünf Jahren Berufstätigkeit in der Fertigung wechselte er zu Siemens China, wo er im Kundendienst tätig war. 2008 wechselte Feitao Li als Software Product Manager offiziell in die Softwarebranche und verantwortete das Softwaregeschäft bei Siemens Electronics Assembly Systems Co. Ltd. Bei ASM war er anschließend auch weiterhin im Bereich Software für die Betreuung der Kunden in China zuständig. Feitao Li ist seit 2020 bei Critical Manufacturing Software Co. Ltd. tätig. Er verfügt über umfangreiche Kenntnisse und Erfahrungen in den Bereichen Fabrikbetrieb, Produktionsanlagen und Software und ist ein anerkannter Experte für die Integration von Soft- und Hardware.

Beispiellose Leistung mit Critical Manufacturing MES

Online-Demo vereinbaren