Oktober 26, 2021

Critical Manufacturing stellt sein modernes MES für Elektronikfertigung und SMT auf SMTA International vor

Critical Manufacturing, ein führender Anbieter von innovativen, zukunftsweisenden Manufacturing Execution Systemen (MES), stellt auf der kommenden SMTA International sein modernes MES für Elektronikfertigung vor. Das System bietet eine ganzheitliche Lösung zur Vernetzung, Transparenz, Rückverfolgbarkeit, Automatisierung und Industrie-4.0-Transformation, denn es berücksichtigt die besonderen Anforderungen der Elektronikbranche und ermöglicht eine integrierte intelligente Fertigung mit einem übergeordneten Ansatz für die Fertigungsprozesse.

 

Das Experten-Team von Critical Manufacturing stellt im Rahmen der Veranstaltung vom 3.-5. November 2021 die zentralen MES-Features für die Elektronikfertigung vor. Critical Manufacturing MES wurde speziell dafür ausgelegt, die besonderen Anforderungen der Elektronikproduktion (Komponenten, Platinen, EMS und OEM) zu berücksichtigen. Das System bietet ein flexibles und vielseitiges Materialmanagement, das die Nachverfolgung und den Verbrauch von Materialien automatisiert, um einen effizienten Materialfluss zwischen dem Lager und der Fertigungslinie zu gewährleisten, die Ausfallzeiten zu reduzieren und die Verfügbarkeit der entsprechenden Materialien in der richtigen Menge zum richtigen Zeitpunkt sicherzustellen. Critical Manufacturing MES bietet zusammen mit dem leistungsstarken Modul zur Maschinenintegration für eine uneingeschränkte Transparenz und Rückverfolgbarkeit im gesamten Prozess auch eine Echtzeit-Überwachung von Maschinen und Prozessen sowie eine genaue Live-Anzeige von Qualitäts- und Leistungsdaten in der gesamten Wertschöpfungskette.

 

Critical Manufacturing MES für Elektronikfertigung ist eine offene, integrierte Lösung mit den Hauptkomponenten eines modernen MES in Kombination mit den speziell auf die SMT- und Bestückungsprozesse abgestimmten Funktionen für den gesamten Fertigungsprozess — vom Materialeingang bis zum fertigen Produkt. Die Lösung deckt die zentralen Anforderungen an SMT-Linien, Montage- und Testausrüstung einschließlich Unternehmens- und Maschinenintegration ab. Auch das Lager- und Materialmanagement, inkl. MSD-Handhabung (Moisture-sensitive Device/ feuchteempfindliche elektronische Bauteile) und Floor-Life-Überprüfung (etwa nach der Entnahme aus einem Dry Pack), Kapazitäten- und Fertigungsplanung, Equipment-Setup und -Validierung sowie Maschinensteuerung und -überwachung sind enthalten.

 

Eine lückenlose Rückverfolgbarkeit und Qualitätskontrolle im gesamten Fertigungsprozess sind durch die Prozessverriegelung sichergestellt. Weitere Funktionen sind das Wartungsmanagement und die Einführung neuer Produkte (NPI). Anwender werden dabei interaktiv durch die einzelnen Arbeitsschritte geführt. Im neuen Critical Manufacturing Modul zur Fabrikautomatisierung ist der Datenaustausch mit automatischen Transportrobotern (AIV) bekannter Hersteller, dem Maschinenpark und automatischen Lagersystemen einer automatisierten SMT-Linie möglich. Auch Szenarien für eine automatische Versorgung mit Baugruppen zur Reduzierung von Stillständen und zur Steigerung der Maschinenauslastung sind in diesem Modul abgedeckt.

 

Critical Manufacturing stellt auf der Messe außerdem seine innovative IoT-Datenplattform vor. In einer klassischen Elektronikfabrik, in der Testeinrichtungen, Bestückungsautomaten und andere Maschinen große Datenmengen in kürzester Zeit erzeugen, ermöglicht diese integrierte Technologie einen uneingeschränkt skalierbaren Event-Ingestion-Prozess, bei dem Ereignisse an mehrere Stream-Processing-Komponenten zur Echtzeit-Verarbeitung übermittelt werden können. Die Geschwindigkeit und Skalierbarkeit dieser Plattform garantiert eine zukunftssichere Datenverarbeitung und ermöglicht eine automatische Erkennung von Produktionsstörungen. So ist es möglich, unverzüglich Entscheidungen zu treffen und so künftige Probleme abzuwenden.

 

Elektronikhersteller sind gefordert, die Nachfrage nach leistungsfähiger, qualitativ hochwertiger Elektronik zu niedrigeren Preisen zu decken. Die Modernisierung der meist heterogenen Anwendungs- und Datenlandschaften im Fertigungsbereich und die Harmonisierung der einzelnen Unternehmensbereiche bringt eindeutige Vorteile mit sich. Critical Manufacturing MES schafft einen unternehmensweiten, lückenlosen Datenstrom und trägt damit entscheidend zur Margensteigerung und Stärkung der Zukunftsfähigkeit des Unternehmens bei, indem es Flexibilität, Effizienz und Transparenz im Tagesgeschäft erhöht und zugleich fortschrittliche Analysen zur kontinuierlichen Prozess- und Betriebsoptimierung ermöglicht.

 

Die modernen Funktionen und Möglichkeiten des Critical Manufacturing MES werden im Rahmen von SMTA International, am ASM-Stand 3025 im Minneapolis Convention Center, Halle B, in 1301 2nd Avenue South, Minneapolis, MN 55403, vorgestellt.