Mehr Flexibilität in der Fertigung
durch digitale Transformation

IT-Schlüssel für effektives Arbeiten in unsicheren Zeiten

WHITEPAPER 1 |  Julie Fraser, Tech-Clarity

Hersteller benötigen heute mehr Flexibilität, um durch kontinuierliche Verbesserung und operative Exzellenz zu überzeugen. Die Aufrüstung auf ein modernes IT-System in der Fertigung bedeutet eine exponentielle Leistungsverbesserung aufgrund einer optimierten Reaktionsfähigkeit. Hersteller profitieren von Containerisierungsstrategien und DevOps-Umgebungen, denn sie investieren in neue IT-Lösungen mit einer zukunftsweisenden Architektur, um so ihre Effizienz, die Kundenzufriedenheit und die Rentabilität zu verbessern.

Laden Sie dieses Whitepaper herunter, um zu erfahren, wie Hersteller ihre Leistung steigern und von einer digitalen Transformationsstrategie profitieren können, indem sie eine einzige Software-Suite für die Fertigung einsetzen, die flexibel und reaktionsschnell ist sowie die Anforderungen der Fachabteilungen und der IT gleichermaßen umfassend unterstützt.

Neue Themen:

Die Herausforderungen von Enterprise-MES
Moderne MES-Funktionen
Containerisierung für flexible Bereitstellung
Container-Orchestrierung zur Optimierung der IT-Leistung
Zukunftssichere DevOps-Umgebung sowie DevOps-Erweiterung für den Zugang zum Ökosystem
Koordinierung der Bereitstellung

Whitepaper herunterladen

Falls Sie das Anmeldeformular nicht sehen können, deaktivieren Sie bitte Ihre Ad-Blocker oder senden Sie eine E-Mail an: [email protected]
Digital transformation for manufacturing agility Banner

Zuverlässige Fertigungssoftware für anspruchsvolle Anwendungen in unsicheren Zeiten

Container, DevOps und
Continuous Delivery für MES

WHITEPAPER 2  |  Francisco Almada Lobo, CEO, Critical Manufacturing

Zusammenfassung

Die technologischen Fortschritte des letzten Jahrzehnts haben zur schnellen Bereitstellung, Verwaltung und Skalierbarkeit von Enterprise-Anwendungen, wie bspw. MES, beigetragen. In diesem Whitepaper werden die folgenden Aspekte der Containerisierung und ihre Rolle bei der Skalierung, der Gewährleistung von Systemverfügbarkeit und Standardisierung sowie der fabrikübergreifenden Rückverfolgbarkeit von Produkten untersucht:

  1. Containerisierung als zentrale Strategie, um eine von der physischen Umgebung unabhängige Implementierung zu ermöglichen
  2. Aufteilung von Containern in Packages, die unabhängig voneinander eingesetzt werden können und skalierbar sind, einschließlich separater Anwendungen, IIoT-Lösungen, Anpassungs- und Stammdatenpakete usw.
  3. Anpassung der Lösung an verschiedene Technologien und Container-Orchestrierung (bspw. Kubernetes)
  4. DevOps-Portal für die Bereitstellung nach einer einfachen Konfiguration mit nur einem Klick
  5. Lokale Agent-Komponente, die eine sichere Verbindung zum DevOps-Portal für die Einrichtung von On-Premises-Umgebungen herstellt
  6. Tools und Verfahren für die kontinuierliche Integration/kontinuierliche Bereitstellung, um den gesamten Prozess der Entwicklung, Prüfung, Validierung und Bereitstellung der Lösung durch die einzelnen beteiligten Teams zu unterstützen.