Business Intelligence für die Fertigung

MBI Architecture

Hat Ihr Unternehmen eine zentrale, einheitliche und umfassende Single Source of Truth? Kann Ihr Unternehmen Daten in Wissen umwandeln? Aufgrund der Evolution der Fertigungsautomatisierung in all ihren Facetten haben sowohl die Datenmenge als auch die Verschiedenartigkeit der Datenquellen und -formate deutlich zugenommen.

Auch wenn die Möglichkeiten zur Datenerzeugung und -speicherung in der Industrie immer stärker ausgebaut werden, sind nur wenige in der Lage, diese riesigen Datenmengen in nutzbare Informationen umzuwandeln, die sofort in die Analyse- und Entscheidungsprozesse einfließen können.

Während die meisten kommerziellen Software-Lösungen, die nur für bestimmte Anwendungsfälle entwickelt wurden, entweder sehr hohe Gesamtbetriebskosten bedeuten oder nicht die gewünschten Ergebnisse liefern, sind kundenspezifische Lösungen, die auf zuverlässigen und funktionsreichen Plattformen aufbauen und von erfahrenen Unternehmen entwickelt wurden, häufig die beste Lösung.

Critical Manufacturing weist bereits mehrere erfolgreiche Referenzprojekte in den Bereichen Datenanalyse und Manufacturing Business Intelligence auf und kann somit Lösungen anbieten, die die Funktionsanforderungen seiner Kunden erfüllen und gleichzeitig die größten Herausforderungen in diesem Bereich erfolgreich bewältigen.

1. Hat Ihr Unternehmen eine zentrale einheitliche und umfassende SSoT?

Heterogene Datenquellen

  • Disparate Anwendungen in offenen oder proprietären Formaten
  • Strukturiert und unstrukturiert
  • Duplizierte und fragmentierte Informationen

Mehrere Standorte

  • Synchronisierung von Stammdaten
  • Unvollständige und duplizierte Daten an mehreren Standorten

Riesige Datenmengen

  • Verzögerung zwischen dem Zeitpunkt der Informationserzeugung und ihrer Verfügbarkeit
  • Lange "Wartezeit" für Anwender

Verschiedene Reporting-Systeme

  • Kosten und Arbeitsaufwand zur Aufrechterhaltung verschiedener Reporting-Silos
  • Unvollständige und unterschiedliche Interpretation der Daten

Ein einheitlicher Operational Data Store: Multi-Site, Multi-Applikation

  • SSoT
  • Keine duplizierten oder fehlenden Daten
  • Standardisierte Daten in einer einheitlichen Struktur und einem einheitlichen Format
  • Einfacher Datenabgleich und -analyse
  • Vereinheitlichter und integrierter Zugangspunkt für alle Anwender
  • Einfache Bedienung und Wartung
  • Einfache Integration weiterer Datenquellen


2. Kann Ihr Unternehmen Daten in Wissen umwandeln?

Daten sinnvoll nutzen

  • Informationsflut -> “Die Nadel im Heuhaufen finden”
  • Trennung zwischen Abweichungen aufgrund einer häufigen Ursache oder einer seltenen Ursache
  • Korrelationen, aber nicht unbedingt Ursache-Wirkung

    Reaktionen auf veränderte Anforderungen unterschiedlicher Akteure mit individuellen Wünschen

    • Unzureichende Flexibilität verursacht lange Umsetzungszeiten der neu definierten Anforderungen

    Eine effiziente und einheitliche Anwendererfahrung

    • Unterschiedliche Tools für das Reporting für gleiche Anforderungen
    • Zu starre oder zu komplexe Benutzerschnittstellen
    • Lange Antwortzeiten für Anfragen und Berichte

    Eine einheitliche Plattform mit zahlreichen leistungsstarken Tools

    • Standard- und Ad-hoc-Abfragen + Berichte
    • Automatische Erstellung und Weiterleitung von Berichten
    • OLAP-Analyse anhand von Sling & Dicing-Funktionen
    • Data Mining für erweiterte Datenanalyse

    Eine durchgängig leistungsfähige und vereinheitlichte Anwendererfahrung

    • Mehr Flexibilität für den Anwender
    • Webbasierte Schnittstelle - kein Implementierungsaufwand
    • Zentrale Datenanalyse-Bezugsquelle
    • Leistungsoptimierung für die gängigsten Berichte
    • Umwandlung in gängige Formate zur weiteren Analyse