< zurück

Critical Manufacturing Deutschland ernennt Tom Bednarz als Geschäftsführer

August 24, 2011

Critical Manufacturing Deutschland ernennt Tom Bednarz als Geschäftsführer

Tom Bednarz leitet die Geschäfte der Critical Manufacturing Deutschland GmbH, mit Sitz in Dresden

Dresden/Germany, Oporto/Portugal , August 24th, 2011 – Critical Manufacturing, Hersteller innovativer Software-Lösungen für die High-Tech Produktion in den Branchen Halbleiter, Photovoltaik und Elektronik, meldet heute die Gründung seines neuen Tochterunternehmens in Deutschland, Critical Manufacturing Deutschland GmbH, und bestellt Tom Bednarz zum Geschäftsführer.

Als Folge des stetig wachsenden Geschäfts in Deutschland, meldet Critical Manufacturing die Gründung einer deutschen Tochterfirma, Critical Manufacturing Deutschland GmbH. Die Firma hat ihren Sitz in Dresden, dem Zentrum der hochentwickelten Sächsischen Halbleiter-und Mikroelektronikregion mit zahlreichen Spitzenunternehmen dieser Branchen sowie einer ausgeprägten Konzentration von technischen Bildungs- und Forschungseinrichtungen. Dies ist bereits die zweite Tochter des Portugiesischen Unternehmens, nach der 2009 gegründeten Chinesischen Critical Manufacturing Software (SuZhou) Ltd.

Als Geschäftsführer der neu gegründeten Tochter wurde Tom Bednarz bestellt. Er hat über 15 Jahre Erfahrung in der Manufacturing IT für die High-Tech Industrie. Tom begann seine Karriere bei Siemens Nixdorf als Software-Ingenieur im Jahr 1991 und hatte mehrere technische Positionen bei Siemens Components und später bei Siemens Microelectronics Center. 1999 wurde er zunächst Manager für Data Analsysis bei Infineon Technologies und später Senior Manager IT Manufacturing mit Verantwortung für Factory Automation und Manucaturing Execution Systems (MES) . Im Jahr 2006 wurde Tom Director Analysis Solutions bei Qimonda, ab 2009 arbeitete er als Director IT Manufacturing bei Q-Cells.

Tom hat unübertroffene Kenntnisse der Halbleiter- und Solarfertigung, sowohl aus der Prozess- als auch aus der Software-Perspektive, vor allem in den Bereichen MES und Datenanalyse. Er trägt unmittelbar zum Ausbau des Geschäfts und zur Unterstützung unserer Kunden in dieser bedeutenden Region bei.” sagt Francisco Almada-Lobo, CEO von Critical Manufacturing.

Aus meiner Erfahrung ist das MES Produkt von Critical Manufacturing, cmNavigo, herausragend im Vergleich mit allen anderen Lösungen aufgrund seiner flexiblen, modularen Funktionalitäten und seiner Architektur und Technologie” sagt Tom Bednarz, Geschäftsführer der Critical Manufacturing Deutschland GmbH, und fügt hinzu: “Ich freue mich auf die Herausforderung, Critical Manufacturing in Deutschland zu führen und damit zum weiteren erfolgreichen Wachstum unserer Firma beizutragen.”.


< zurück
Freigeben: